Aktuell

2021

Wir wünschen ein gesundes neues Jahr mit viel Licht.

Was für ein Jahr liegt da hinter uns allen! 2020. Trotz allem blicken wir, voller Erstaunen und Freude, auf ein Jahr mit zahlreichen Lichtblicken zurück: Ende August konnten wir gemeinsam mit dem Theaterfestival Basel auf der Basler Rosentalanlage vier Vorstellungen des Stücks «Campana» vom französischen Cirque Trottola präsentieren. (Die Badische Zeitung schrieb einen schönen Bericht darüber.) Die Aufführungen waren wunderschön, mit grosser Freude erinnern wir uns daran. Nach zwei kleinen, aber feinen Jeudi Cirque im September und November konnten wir das spezielle Jahr kurz vor dem Wintereinbruch und ganz knapp vor den verschärften Corona-Massnahmen im Kanton Basel-Stadt mit «Un cirque plus juste» von Jani Nuutinen abschliessen. Was für ein Glück! Die wundervollen Eindrücken diesem Novemberwochenende vor dem Schnee und vor den verschärften Massnahmen werden uns dauerhaft in Erinnerung bleiben (auch dank des Berichts der BZ Basel).

Inzwischen sind wir im neuen Jahr angekommen. 2021. Was uns dieses Jahr wohl bringen wird? Eine Antwort darauf gibt es zurzeit nicht. Wir nehmen es wie es kommt und versuchen das Beste daraus zu machen. Mut und Freude bereitet uns die Tatsache, dass Zirkus FahrAwaY im Zirkuszelt an einer neuen Produktion arbeiten kann. Auch dies ein grosses Glück. Irgendwann, wenn dies dann wieder möglich ist, werden wir unsere Tore öffnen und zur Premiere des neuen Stücks in unser Zelt einladen. Von Jani Nuutinen haben wir gelernt: Wo Schatten ist, da ist auch Licht.

Gerne halten wir Sie und Dich mit dem Station Circus Newsletter auf dem Laufenden. Unter folgendem Link kann man sich dafür anmelden: www.t1p.de/news-stationcircus

Wir grüssen herzlich und freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen,
das Station Circus Team


Bild: «Un cirque plus juste», Jani Nuutinen / Circo Aereo, Station Circus November 2020, © Tilman Pfäfflin